StartseiteJugendMannschaften

Jugendmannschaft des Schachklubs Schwandorf:

In der aktuellen Spielzeit starten diesmal mit vier Mannschaften in den verschiedenen Ligen. Der Verein möchte möglichst vielen Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zum Wettbewerb geben.

 

Die erste Mannschaft tritt erneut in der Landesliga Nord an.

Die zweite Mannschaft meldet sich für die Bezirksliga und die dritte und vierte Mannschaft starten in der Kreisliga Nord

 

 

Jugend - Landesliga Nord Saison 2023/24: SK Schwandorf I
 

Platz

 Mannschaft

1

2

3

4

5

6

7

8

 

MnPkt

BrtPkt

1

 SC Noris Tarrasch Nürnberg

 

3

 

4

3

 

3

3

 

10 - 0

16

2

 SC Bamberg

1

 

3

 

 

3

4

 

8 - 2

14½

3

 TSV Kareth-Lappersdorf

 

1

 

2

2

 

 

6 - 4

10

4

 SK Kelheim II

0

 

 

3

2

 

 

5 - 5

10

5

 SF Tegernheim

1

 

2

1

 

 

2

 

4 - 6

6

 SK Schwandorf

 

½

2

 

3

 

 

3 - 7

7

 SK Kulmbach

1

1

2

 

 

1

 

3

 

3 - 7

8

8

 SK Neumarkt

1

0

 

½

2

 

1

 

 

1 - 9

 

Spielerbilanz:

Rafael Scherl

3,5 (aus 5)

Paul Schickram

3,5 (aus 5)

Leonard Stöckl

1,5 (aus 3)

Marcel Lippert

0 (aus 2)

Erik Henning

0 (aus 2)

Tom Paulus

0 (aus 3)

 

 

Einzelergebnisse unter Landesliga Nord

 

1. Spieltag am 25.11.23:

Der erste Spieltag zeigte bereits, dass es dieses Jahr sehr schwer für die erste Jugendmannschaft werden wird mit dem Klassenerhalt in der Landesliga Nordbayern. In der Einzelrunde empfingen die Schwandorfer den TSV Kareth-Lappersdorf und mussten sich mit 1,5:2,5 geschlagen geben.

Der Kampf begann mit einem Rückschlag, nachdem Tom Paulus an Brett 4 sich zwar eine vielversprechende Stellung erspielte, doch dann entscheidend fehlgriff und verlor. Für den Ausgleich sorgte Rafael Scherl mit einer bärenstarken Leistung am Spitzenbrett. Früh startete er einen druckvollen Angriff und schloss diesen mit einer schönen Kombination und entscheidenden Materialgewinn ab.  Ein sicheres Unentschieden holte Leonard Stöckl (Brett 3), da die Partie nach Abwehr aller gegnerischen Bemühungen schnell verflachte. So musste beim Stand von 1,5:1,5 die letzte noch laufende Partie von Paul Schickram entscheiden. Doch hier geriet Paul nach Ungenauigkeiten in der Eröffnung schnell in Bedrängnis. Trotz aller Verteidigungsanstrengungen war die Partie nicht zu halten.

So war die 1,5:2,5 Niederlage perfekt.

 

 

SK Schwandorf

DWZ

-

TSV Kareth-Lappersdorf

DWZ

1½ - 2½

1

Scherl, Rafael

1782

-

Ehrl, Wolfgang

1840

1 - 0

2

Schickram, Paul

1496

-

Gubler, Lukas

1831

0 - 1

3

Stöckl, Leonard

1513

-

Gubler, Katharina

1700

½ - ½

4

Paulus, Tom

936

-

Vogel, Lorenz

 

0 - 1

 

2./3. Spieltag am 09.12.23:

In den beiden Oberpfälzer Duellen gegen die SF Tegernheim und SK Kelheim II wollte die erste Jugendmannschaft des SK Schwandorf am zweiten und dritten Spieltag die ersten Punkte einfahren, um nicht bereits abgeschlagen im Kampf um den Klassenerhalt der Landesliga Nordbayern zu sein. Erschwerend kam hinzu, dass zwei Stammspieler ausfielen und so Erik Henning zu seinem Debüt kam.

In der Vormittagsrunde gegen die SF Tegernheim standen die Schwandorfer schnell mit dem Rücken zur Wand. Erik Henning (Brett 4) und Tom Paulus (Brett 3) verloren ihre Partien und so stand es 0:2. Rafael Scherl (Brett 1) versuchte noch etwas aus seiner Stellung herauszuholen, doch nachdem die Partei nie nennenswert die Remisbreite verließ, war Unentschieden die logische Konsequenz. Paul Schickram an Brett 2 blieb es vorbehalten mit einem äußerst schön herausgespielten Sieg noch auf 1,5:2,5 zu verkürzen. Jedoch konnte dies auch nicht mehr die Niederlage verhindern.

 

 

SK Schwandorf

DWZ

-

SF Tegernheim

DWZ

1½ - 2½

1

Scherl, Rafael

1782

-

Fischer, Lorenz

1682

½ - ½

2

Schickram, Paul

1496

-

Wittmann, Felix

1399

1 - 0

3

Paulus, Tom

936

-

Fischer, Quirin

1507

0 - 1

4

Henning, Erik

 

-

Schwinghammer, Joschua

1070

0 - 1

 

Besser lief es dann in der Nachmittagsrunde gegen den SK Kelheim II. Nach verwickelter Eröffnung kam Erik Henning gut in die Partie und hatte sich einen Mehrbauern erspielt. Doch im Endspiel geriet er auf Abwege und musste sich geschlagen geben. Da auch Tom Paulus eine Niederlage quittieren musste, lagen die Schwandorfer etwas unverdient mit 0:2 im Rückstand. Rafael Scherl konnte mit einem spektakulären Opferangriff den gegnerischen König in ein Mattnetz ziehen und auf 1:2 verkürzen. Paul Schickram war an diesem Tag das Schwandorfer Ausrufezeichen und konnte auch seine zweite Partie gewinnen.  

Damit war das 2:2 und der erste Punktgewinn der laufenden Saison perfekt.

 

 

SK Kelheim 2

DWZ

-

SK Schwandorf

DWZ

2 - 2

1

Bangsa-Giesen, Citra

1562

-

Scherl, Rafael

1782

0 - 1

2

Reimann, Marcus

1381

-

Schickram, Paul

1496

0 - 1

3

Neumeier, Konstantin

1414

-

Paulus, Tom

936

1 - 0

4

Neumeier, Leonhard

1477

-

Henning, Erik

 

1 - 0

 

 

4./5. Spieltag am 27.01.24:

Der vierte und fünfte Spieltag in der Landesliga Nordbayern sah für die erste Jugendmannschaft des SK Schwandorf zwei Wettkämpfe vor, die unter ganz unterschiedlichen Vorzeichen standen. Bei der Doppelrunde, die zentral in Neumarkt über die Bühne ging, war man im Spiel gegen den SK Kulmbach in der Favoritenrolle und musste gewinnen, wenn man sich weiter Chancen im Kampf um den Klassenerhalt ausrechnen wollte. Dagegen war im zweiten Spiel gegen den Tabellenzweiten SC Bamberg klarer Außenseiter.

In der Vormittagsrunde gegen den SK Kulmbach zeigten die Schwandorfer eine starke Leistung und konnte von Beginn an den Wettkampf dominieren. Doch zuerst gab es einen Rückschlag, nachdem Marcel Lippert (Brett 4) in sehr aussichtsreicher Position ein Lapsus unterlief und er sich geschlagen geben musste. Doch die Schwandorfer Antwort folgte prompt, als Paul Schickram an Brett 2 einen schönen Sieg einfuhr. Rafael Scherl (Brett 1) baute seine druckvolle Stellung zu einem ungefährdeten Sieg aus und brachte Schwandorf mit 2:1 in Front. Leonard Stöckl (Brett 3) gewann Material und nutze dies im Endspiel zum Gewinn und stellte damit den eminent wichtigen 3:1 Erfolg sicher.

 

 

SK Schwandorf

DWZ

-

SK Kulmbach

DWZ

3 - 1

1

Scherl, Rafael

1741

-

Weiß, Benjamin

1271

1 - 0

2

Schickram, Paul

1490

-

Neef-Steffens, Lucia

1447

1 - 0

3

Stöckl, Leonard

1513

-

Sabol, Tena

1252

1 - 0

4

Lippert, Marcel

1078

-

Kunte, Dominik

1174

0 - 1

 

 

Der SC Bamberg erwies sich dann in der Nachmittagsrunde als die erwartet schwer zu knackende Nuss und ließ keine Zweifel aufkommen. Schnell lagen die Schwandorfer mit 0:2 im Rückstand, nachdem sich Marcel Lippert und Rafael Scherl sich geschlagen geben mussten. Auch Leonard Stöckl konnte diesmal nichts ausrichten und verlor.  Paul Schickram gelang schließlich etwas Ergebniskosmetik und holte ein hochverdientes Unentschieden gegen seinen favorisierten Kontrahenten, was aber die 0,5:3,5 Niederlage nichtverhindern konnte.

 

 

SC Bamberg

DWZ

-

SK Schwandorf

DWZ

3½ - 1½

1

Demchenko, Yaroslav

1965

-

Scherl, Rafael

1741

1 - 0

2

Steiner, Tizian

1893

-

Schickram, Paul

1490

½ - ½

3

Wolf, Vincent

1680

-

Stöckl, Leonard

1513

1 - 0

4

Averkova, Mariia

1648

-

Lippert, Marcel

1078

1 - 0

 

 

6./7. Spieltag am 09.03.24:

Doppelspieltag in Kelheim gegen den SK Neumarkt und den SC Noris Tarrasch Nürnberg

 

 

=====================================================================================

 

Jugend - Bezirksliga Saison 2023/24: SK Schwandorf II 

Platz

 Mannschaft

1

2

3

4

5

6

7

8

 

MnPkt

BrtPkt

1

 ASV Burglengenfeld

 

2

4

3

 

 

 

9 - 1

16

2

 SG Dietfurt / Riedenburg

2

 

 

3

3

3

 

 

9 - 1

14½

3

 SK Kelheim IV

0

 

 

 

3

4

 

 

6 - 2

10½

4

 SG Tegernheim / RT

½

1

 

 

 

3

 

 

4 - 4

7

5

 SC Bavaria Regensburg III

1

½

1

 

 

 

2

4

 

3 - 7

6

 SK Schwandorf II

 

1

½

1

 

 

2

2

 

2 - 8

7

 TSV Kareth-Lappersdorf II

 

1

0

 

2

2

 

 

 

2 - 6

5

8

 TSV Nittenau

½

 

 

0

2

 

 

 

1 - 7

4

 

Spielerbilanz zweite Mannschaft:

Johann Bogner

3 (aus 4)

Linus Kirschner

2 (aus 4)

Anna Dittmar

1,5 (aus 4)

Marcel Lippert

0 (aus 1)

Erik Henning

0 (aus 1)

Timo de Kegel

0 (aus 1)

Tom Paulus

0 (aus 2)

Emilian Jambreck

0 (aus 2)

 

Einzelergebnisse unter Bezirksliga

 

1. Spieltag am 25.11.23:

Zum Saisonauftakt empfing die zweite Jugendmannschaft, die sich in diesem Jahr in die Bezirksliga wagte, um noch mehr Förderung der besten Talente zu erzielen, in einem Heimspiel den SK Kelheim IV. Die Gegner wurden ihrer nominellen Favoritenrolle gerecht und entführten souverän mit 3,5:0,5 die Punkte aus der großen Kreisstadt. Lediglich Anna Dittmar konnte ein Unentschieden erzielen, währen Erik Henning, Linus Kirschner und Emilian Jambreck ihre Partien verloren.

 

2. Spieltag am 09.12.23:

Stark ersatzgeschwächt machten sich die Schwandorfer zum Gastspiel bei der SG Tegernheim / RT auf. Neben Abstellungen für die erste Mannschaft fiel auch noch kurz vor der Abfahrt Emilian Jambreck krankheitsbedingt aus, so dass nur noch drei Spieler zur Verfügung standen. Doch diese wehrten sich nach Kräften und verpassten einen durchaus möglichen Punktgewinn. So blieb es letztlich bei einer 1:3 Niederlage. Den Schwandorfer Ehrenpunkt steuerte Johann Bogner bei, während sich Anna Dittmar und Timo de Kegel geschlagen geben mussten.

 

3. Spieltag am 13.01.24:

Auch im dritten Spiel der Saison gegen die SG Dietfurt / Riedenburg musste die zweite Jugendmannschaft geschlagen geben. Nach einer Niederlage von Emilian Jambreck konnte Johann Bogner mit einer erneut guten Leistung zum 1:1 ausgleichen. Marcel Lippert und Linus Kirschner versuchten zwar alles, um noch Zählbares aus ihren Partien herauszuholen. Doch leider mussten sie sich beide schließlich geschlagen geben, womit die 1:3 Niederlage feststand.

 

4./5. Spieltag am 27.01.24:

Endlich ist der Knoten geplatzt bei der zweiten Jugendmannschaft. Bei der Doppelrunde in Nittenau konnten die Schwandorfer gegen den TSV Kareth-Lappersdorf II und den Gastgeber TSV Nittenau mit jeweils einem 2:2 Unentschieden die ersten Punkte einfahren. Im Spiel gegen Kareth-Lappersdorf II waren es Linus Kirschner und Johann Bogner mit schön herausgespielten Erfolgen, die die Niederlagen von Tom Paulus und Anna Dittmar ausglichen. Das 2:2 war gleichbedeutend mit dem ersten Punktgewinn in der Bezirksliga.

Auch in der Nachmittagsrunde legte das Team stark los und ging nach Erfolgen von Anna Dittmar und Linus Kirschner mit 2:0 in Führung. Doch die Nittenauer konnten nach den Niederlagen von Tom Paulus und Johann Bogner wieder gleichziehen, womit auch dieser Wettkampf 2:2 endete.

Damit hält sich Schwandorf alle Möglichkeiten offen in den beiden noch ausstehenden Kämpfen den Klassenerhalt zu schaffen.

 

6./7. Spieltag am 09.03.24:

Doppelspieltag in Kelheim gegen den ASV Burglengenfeld und den SC Bavaria Regensburg III

 

=====================================================================================

 
Jugend - Kreisliga Nord Saison 2023/24: SK Schwandorf III und V
 

Platz

 Mannschaft

1

2

3

4

 

MnPkt

BrtPkt

1

 SK Schwandorf III

 

 

 

2

 

3 - 1

2

 SF Tegernheim IV

 

 

1

3

 

 

2 - 2

4

3

 SG Neustadt/Windischeschenbach

 

3

1

 

 

 

2 - 2

4

4

 SK Schwandorf IV

2

 

 

 

 

1 - 3

 

Spielerbilanz dritte Mannschaft:

Alan Wegner

2 (aus 2)

Johann Bogner

1 (aus 2)

Timo de Kegel

1 (aus 2

Jonathan Schmitt

0,5 (aus 2)

 

Spielerbilanz vierte Mannschaft:

Kai Hasemann

1,5 (aus 2)

Maximilian Luber

1 (aus 2)

Mats Hutterer

1 (aus 2)

Alexander Luber

0 (aus 2)

 

Einzelergebnisse unter Kreisliga Nord

 

1. Spieltag am 18.11.23:

Den Auftakt in die neue Saison machte das Vereinsduell zwischen der dritten und der vierten Jugendmannschaft. Im Vordergrund steht für beide Mannschaften den zahlreichen Jugendlichen Spielpraxis zu geben und sie langsam an das richtige Turnierschach heranzuführen.

Im ersten Duell gab es ein 2:2 Unentschieden, nachdem Alan Wegner und Timo de Kegel für die dritte punkteten und Kai Hasemann und Mats Hutterer für die vierte ausglichen konnten. Im Rückspiel punkteten Johann Bogner und Alan Wegner für die dritte Mannschaft und Maximilian Luber für die vierte Mannschaft.  Da sich Jonathan Schmitt und Kai Hasemann unentschieden trennten, ging der Wettkampf knapp mit 2,5:1,5 an die dritte Mannschaft.

 

2. Spieltag am 16.03.24:

SK Schwandorf IV - SF Tegernheim IV    

SK Schwandorf III - SG Windischeschenbach/Neustadt  

 

3. Spieltag am 13.04.24:

SG Windischeschenbach/Neustadt - SK Schwandorf IV 

SF Tegernheim IV - SK Schwandorf III    

 

 

Wie findet man uns?ImpressumHaftungsausschlussDatenschutzerklärung