StartseiteJugendMannschaftenSaison 2014/15

Die zweite Jugendmannschaft

Jugendmannschaft des Schachklubs Schwandorf:
Jugend - Oberpfalzliga Saison 2014/15: SK Schwandorf I
 

Platz

 Mannschaft

1

2

3

4

5

6

 

MnPkt

BrtPkt

1

 TSV Kareth-Lappersdorf

 

2

4

 

9 - 1

15½

2

 SK Schwandorf

2

 

 

9 - 1

14

5

 SK Kelheim II

½

 

2

4

 

5 - 5

10½

3

 SC Bavaria Regensburg III

2

 

2

4

 

4 - 6

11

4

 ASV Burglengenfeld

½

½

0

2

 

4

 

3 - 7

7

6

 SK Kelheim III

0

½

0

0

 

 

0 - 10

2

 

Spielerbilanz:

Oliver Schmidt

5 (aus 5)

Marius Glaser

3,5 (aus 5)

Daniel Scharf

2,5 (aus 4)

Laura-Maria Baumgärtel

2 (aus 2)

Maximilian Stöckl

1 (aus 4)

 

1. Spieltag am 11.10.14:

In einem spannenden Duell konnte sich der Schwandorfer Nachwuchs mit 2,5:1,5 gegen die Regensburger durchsetzen. Für die Führung sorgt Oliver Schmidt mit einer überzeugenden Leistung an Brett 4, der seinen Gegner gut kontrollierte und einen Fehler konsequent ausnutzte. Für die Vorentscheidung sorgte dann Daniel Scharf am Spitzenbrett, der nach wechselndem Verlauf die Oberhand behielt und so auf 2:0 erhöhte. Die Gäste konnten nach der Niederlage von Maximilian Stöckl (Brett 2) nochmal verkürzen. Doch es sollte für die Schwandorfer reichen. Marius Glaser spielte am 3.Brett eine souveräne Partie und konnte ein ungefährdetes Unentschieden erzielen. Damit war der 2,5:1,5 Auftaktsieg perfekt.

 

2. Spieltag am 15.11.14:

Einen glücklichen Punktgewinn erzielte die Schwandorfer Jugendmannschaft bei Kareth-Lappersdorf. Lange Zeit sah es eher nach einer klaren Niederlage, ehe zwei Bretter zu Gunsten der Schwandorfer kippten. Oliver Schmidt gewann nach einem gegnerischen Lapsus und Marius Glaser konnte sich noch in ein Unentschieden retten. So reichte es zu einem 2:2, nachdem Daniel Scharf eine gerechte Punkteteilung holte. Maximilian Stöckl verlor seine Partie.

 

3. Spieltag am 13.12.14:

Eine souveräne Leistung zeigte die erste Jugendmannschaft gegen den ASV Burglengenfeld und kam trotz kleinerer Wackler zu einem letztlich ungefährdeten 3,5:0,5 Erfolg.

Oliver Schmidt und Marius Glaser sorgten für eine schnelle 2:0 Führung. Daniel Scharf erkämpfte sich am Spitzenbrett ein Unentschieden, was den Mannschaftssieg sicherstellte. Für den Endstand sorgte Laura-Maria Baumgärtel. Mit nun 5:1 Punkten bleiben die Schwandorfer dem punktgleichen Tabellenführer TSV Kareth-Lappersdorf auf den Fersen und werden im Fernduell den Meister ausspielen.

 

4. Spieltag am 24.01.15:

Die erste Mannschaft empfing den SK Kelheim II und konnte einen knappen, aber verdienten 2,5:1,5 Erfolg feiern. Für die schnelle Führung sorgte Oliver Schmidt. Marius Glaser baute die Führung auf 2:0 aus. Nach einer gerechten Punkteteilung von Daniel Scharf war der Mannschaftssieg perfekt, so dass die Niederlage von Maximilian Stöckl nicht mehr ins Gewicht fiel.

In der Tabelle geht das Fernduell um die Meisterschaft zwischen der ersten Mannschaft des SK Schwandorf und dem TSV Kareth-Lappersdorf weiter, denn beide Teams liegen mit 7:1 Punkten punktgleich an der Tabellenspitze. Aufgrund des besseren Brettpunktverhältnisses liegen die Vorteile auf Seiten von  Kareth-Lappersdorf.

 

5. Spieltag am 21.03.15:

Die erste Jugendmannschaft des Schachklubs Schwandorf verpasste ganz knapp die Meisterschaft in der Oberpfalzliga. Zwar schlossen die Schwandorfer die Saison ungeschlagen mit 9:1 Punkten ab, doch die punktgleiche Mannschaft aus TSV Kareth-Lappersdorf hat die höhere Anzahl an Brettpunkten und damit im Meisterschaftsrennen die Nase vorn. Für den SK Schwandorf blieb nur die Vizemeisterschaft.

Am letzten Spieltag traten die Schwandorfer beim Schlusslicht Kelheim III an. Hier galt es, zunächst den notwendigen Sieg einzufahren und dann auf einen  Ausrutscher des punktgleichen Kareth-Lappersdorfs gegen Bavaria Regenburg III zu hoffen, da diese vor dem Schlusstag die besseren Brettpunkte aufwiesen. Konzentriert gingen die Schwandorfer ans Brett und der Erfolg ließ nicht lange warten. Laura-Maria Baumgärtel sorgte für die beruhigende Führung, die Oliver Schmidt mit einem weiteren Sieg ausbaute. Maximilian Stöckl schaffte mit seinem Erfolg die Entscheidung zum 3:0. Den Endstand zum 3,5:0,5 stellte Marius Glaser mit einem schwer erkämpften Unentschieden her.

Trotz des eigenen Sieges sollte es nicht mit der Meisterschaft klappen, denn Kareth-Lappersdorf konnte knapp gegen Bavaria Regenburg III gewinnen und dadurch selbst die Meisterschaft holen.

Für die Schwandorfer kamen Daniel Scharf (2,5 Punkte aus vier Partien), Maximilian Stöckl (1 aus 4), Marius Glaser (3,5 aus 5), Laura-Maria Baumgärtel (2 aus 2) und Oliver Schmidt (5 aus 5). Oliver Schmidt war damit auch der erfolgreichste Spieler der Oberpfalzliga.

 

=====================================================================================

 

Jugend - Kreisliga Nord Saison 2014/15: SK Schwandorf II
 

Platz

 Mannschaft

1

2

3

4

1

2

3

4

 

MnPkt

BrtPkt

1

 SC Hirschau 

 

4

3

2

2

4

4

 

½

2

4

4

 

17 - 7

3^4½

2

 SK Schwandorf II

0

1

 

3

2

4

4

 

1

4

4

 

17 - 7

31½

3

 SC Sulzbach-Rosenberg

2

2

1

2

 

4

4

½

2

3

 

4

4

 

14 -10

30

4

 SC Cham

0

0

0

0

0

0

 

0

0

0

0

0

0

 

 

0 - 24

0

 

Spielerbilanz:

 

 

Dominik Helbling

5 (aus 8)

Eric Steger

3 (aus 5)

Sebastian Knobel

2,5 (aus 6)

Alina Böhm

2 (aus 2)

Timo Mandl

1 (aus 4)

Leonard Stöckl

1 (aus 2)

Florian Simon

1 (aus 2)

Matthias Schneeberger

0 (aus 2)

 

 

 

 

1. Spieltag am 18.10.14:

Guter Saisonstart für die zweite Mannschaft in der Kreisliga Nord in den Spielen gegen Sulzbach-Rosenberg. Das Hinspiel konnte mit 3:1 gewonnen werden, wobei Sebastian Knobel, Timo Mandl und Eric Steger  volle Punkte beisteuerten. Im Rückspiel gab es ein 2:2 Unentschieden mit Siegen von Sebastian Knobel  und Dominik Helbling.

 

2. Spieltag am 29.11.14:

Überhaupt nichts lief diesmal bei der zweiten Jugendmannschaft in der Besetzung Sebastian Knobel, Timo Mandl, Dominik Helbling und Matthias Schneeberger zusammen. Gegen Hirschau verlor man beide Spiele mit 0:4 und 1:3. Ärgerlich, dass man eigentlich durchaus Möglichkeiten hatte, in beiden Spielen zu Punktgewinnen zu kommen. So blieb es bei dem Einzelsieg von Dominik Helbling.

 

3. Spieltag am 20.12.14:

Ganz ohne Züge kam die zweite Jugendvertretung (Sebastian Knobel, Timo Mandl, Eric Steger und Leonard Stöckl) zum Erfolg. Der Gastgeber SC Cham trat zum Spiel nicht an, so dass die Punkte kampflos an Schwandorf gingen und Schwandorfer die wieder die Rückreise antraten.

 

4. Spieltag am 07.02.15:

Die zweite Jugendmannschaft reiste zum SC Sulzbach-Rosenberg. Das erste der beiden zu absolvierenden Spiele konnte Schwandorf mit 2,5:1,5 für sich entscheiden.  Eric Steger und Leonard Stöckl steuerten Siege dazu bei, während Sebastian Knobel ein Unentschieden gelang. Dominik Helbling musste dagegen aufgeben. Im Rückspiel ging dann leider nicht mehr viel und man musste eine 1:3 Niederlage quittieren, zu der Dominik Helbling  den einzigen Punkt beisteuerte.

 

4. Spieltag am 07.03.15:

Einen erfolgreichen Spieltag hatte die zweite Jugendmannschaft. In der Kreisliga Nord trat man beim souveränen Tabellenführer Hirschau an und erwischte dabei einen Sahnetag. Das Hinspiel konnte man durch Siege von Dominik Helbling und Alina Böhm sowie einem Unentschieden durch Eric Steger  mit 2,5:1,5 gewinnen.  Im Rückspiel lief es noch besser, denn Florian Simon, Alina Böhm  und Dominik Helbling mit vollen Punkten und Eric Steger mit einem erneuten Unentschieden sorgten für einen 3,5:0,5 Erfolg. Damit ist das Meisterschaftsrennen wieder völlig offen.

 

6. Spieltag am 09.05.15:

Gegen den SC Cham mussten die Schwandorfer nicht mehr antreten, da die Chamer aus der Wertung genommen wurden und so gingen zwei kampflose Siege  an Schwandorf. In der Abschlusstabelle liegt die zweite Mannschaft punktgleich mit Meister Hirschau auf Platz 2.

 

 

Wie findet man uns?ImpressumHaftungsausschlussDatenschutzerklärung