StartseiteJugendOffene Stadtmeisterschaft

Stadtmeisterschaft 2017: Teilnehmer U10 und U14 -


Offene Jugend-Stadtmeisterschaft am 04.11.2017

 

Bei der offenen Stadtmeisterschaft suchte der Schachklub Schwandorf in den Altersklassen U20, U14 und U10 die besten Schachspieler aus Schwandorf und Umgebung. Insgesamt fanden sich 17 Spieler und Spielerinnen von 5 bis 16 ein, um ihre Kräfte zu messen.

Während die Älteren routiniert ihre Züge herunterspulen, ist es für einige Jüngere das erste echte Schachturnier. Deshalb war oft die Aufregung groß, denn nur ein falscher Zug und die Partie ist sofort verloren bei nur 15 Minuten Bedenkzeit.

Oliver Schmidt dominiert das U20-Turnier, das doppelrundig ausgetragen wird, von Anfang an. Mit drei Siegen aus den ersten drei Partien erwischt er den optimalen Start. Danach folgen drei Remis mit denen er nichts mehr anbrennen lässt. Mit 4,5 Punkten ist sein Turniersieg nie in Gefahr. Er verweist damit Eric Steger (3,5 Punkte), Maximilian Stöckl (2,5) und Timo Mandl (1,5) auf die Plätze.

Von Beginn an liefern sich Leonard Stöckl und Rafael Scherl in der Altersklasse U14  ein Kopf-an-Kopf-Rennen, besiegen Gegner um Gegner. Sie gehören beide mit zu den besten Spielern der Oberpfalz ihrer Altersklasse. In der vorletzten Runde kommt es zum direkten Duell um den Turniersieg. Rafael Scherl (5 Punkte) schnappt sich mit einer Kombination die Dame und den Sieg. Leonard Stöckl (4 Punkte) bleibt Zweiter. Lisa Schneeberger (3 Punkte) erspielt sich in dem leistungsstarken Teilnehmerfeld einen sicheren dritten Platz vor drei Vierten: Lisa Paulus, Tom Paulus und Fabian Wolf (je 1 Punkt)

In der Altersklasse U10 geht nichts über Paul Schickram (6 Punkte), der alle seine Partien gewinnt. Allerdings muss er seinen Erfolg gegen Lea Pöhlmann (5 Punkte) und Lena Segerer (4 Punkte) hart erkämpfen. Alle drei haben schon einige Turniere hinter sich und wirken in jungen Jahren schon recht abgezockt. Vierte wird Theresa Paar (2,5 Punkte) vor Lisa Segerer (2 Punkte), Johannes Pritzel (1 Punkt) und Florian Pöhlmann (0,5 Punkte).

 

Offene Jugend-Stadtmeisterschaft am 29.10.2016

 

Oliver Schmidt, Timo Mandl und Rafael Scherl heißen die neuen Titelträger der offenen Jugend-Stadtmeisterschaft, die beim Schachklub Schwandorf über die Bühne ging. Mit 18 Teilnehmern, die alle vom Schachklub Schwandorf kamen im Alter von 7 bis 15 Jahren war das Turnier sehr gut besucht und wurde so eine rundum gelungene Veranstaltung.

Die beiden Altersklassen U14 und U20 spielten in einem Turnier, jedoch mit getrennter Wertung, wobei bei der U20 fünf Spieler und Spielerinnen an den Start gingen und bei der U14 diesmal nur drei, nachdem kurzfristig noch zwei Spieler absagen mussten. In fünf Runden kämpften die Teilnehmer um den Titel und bis zum Schluss war unklar, wer letztlich die Nase vorn haben würde. Eine Runde vor Ende lieferten sich Oliver Schmidt und Maximilian Stöckl ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In der letzten Runde konnte jedoch keiner der beiden gewinnen, so dass das Feld nochmal gehörig durcheinander gewirbelt wurde.

Maximilian Stöckl verlor seine Partie gegen Timo Mandl, während Oliver Schmidt immerhin ein Unentschieden gegen Eric Stegerholen konnte, was ihm letztlich knapp zum Titelgewinn reichte. Mit 3,5 Punkten belegte er den ersten Platz vor den punktgleichen Timo Mandl und Laura-Maria Baumgärtel. Timo Mandl sicherte sich damit den Titel in der U14. Dahinter landeten Maximilian Stöckl und  Eric Steger mit drei Zählern auf den Plätzen. Es folgte Marius Glaser (2,5) vor Leonard Stöckl und Stella Glaser.

Damit lautete der Endstand in der U20: 1. Oliver Schmidt, 2. Laura-Maria Baumgärtel, 3. Maximilian Stöckl, 4. Eric Steger und 5. Marius Glaser.

In der U14 gab es folgenden Endstand: 1. Timo Mandl, 2. Leonard Stöckl und 3. Stella Glaser.

 

Bei den Allerjüngsten in der Altersklasse U10 waren zehn Jungen und Mädchen an den Brettern. Sie spielten ebenfalls ein fünfrundiges Turnier. Mit Rafael Scherl zog ein Spieler einsam seine Kreise und wurde mit fünf Punkten ein überlegener Sieger. Mit Abstand kamen Lena Segerer und Tom Paulus (beide 3,5 Zähler) auf die weiteren Podestplätze, wobei die Feinwertung für Lena Segerer sprach. Dahinter kamen Lisa Paulus (3 Punkte), Luzia Roith (2,5), Lea Pöhlmann, Laurenz Roith, Paul Schickrem (alle 2 Punkte) Fabian Wolf sowie Ludwig Bischoff ins Ziel. Für die meisten in der U10 war dies die Turnierpremiere und sie schlugen sich mehr als achtbar.

 

Offene Jugend-Stadtmeisterschaft am 07.11.2015

 

Tobias Brunner, Maximilian Stöckl und Leonard Stöckl  heißen die neuen Titelträger  der offenen Jugend-Stadtmeisterschaft, die beim Schachklub Schwandorf über die Bühne ging. Mit 19 Teilnehmern aus drei Vereinen  im Alter von 6 bis 16 Jahren war das Turnier sehr gut besucht und wurde so eine gelungene Veranstaltung. Der Veranstalter Schwandorf stellte mit 14 Teilnehmern das Gros der Spieler, während die übrigen Spieler aus Nittenau und Schwarzenfeld kamen.

Die beiden Altersklassen  U14  und U20 spielten in einem Turnier, jedoch mit getrennter Wertung, wobei in jeder Gruppe fünf Spieler und Spielerinnen an den Start gingen.  In fünf Runden  kämpften die Teilnehmer  um den Titel und Tobias Brunner aus Nittenau wurde seiner Favoritenrolle gerecht. Er konnte alle Partien gewinnen und siegte ohne Punktverlust vor Maximilian Stöckl mit 3,5 Punkten. Maximilian Stöckl sicherte sich damit den Titel in der U14. Dahinter landeten Timo Mandl, Eric Steger und Marius Glaser mit drei Zählern auf den Plätzen. Es folgte Oliver Schmidt (2,5) vor Nikolas Kraus (Schwarzenfeld), Matthias Schneeberger (beide 2,0), Fabian Kammer (Nittenau) und Stella Glaser. 

Damit lautete der Endstand in der U20: 1. Tobias Brunner, 2. Eric Steger, 3. Marius Glaser, 4. Oliver Schmidt und 5. Fabian Kammer.

In der U14 gab es folgenden Endstand: 1. Maximilian Stöckl, 2. Timo Mandl, 3. Nikolas Kraus 4. Matthias Schneeberger und 5. Stella Glaser.

 

Bei den Allerjüngsten in der Altersklasse U10 waren neun Jungen und Mädchen an den Brettern. Sie spielten ebenfalls ein fünfrundiges Turnier. Mit Rafael Scherl, Leonard Stöckl (beide vom Schachklub) und Elias Weber (Nittenau) lieferten sich drei Spieler ein Kopf-an-Kopf Rennen. In den direkten Duellen konnte jeder einmal gewinnen und verlor einmal. In den übrigen Partien blieben sie siegreich, so dass zum Schluss alle drei mit jeweils vier Punkten vorne lagen. Zur Ermittlung des Titelträgers musste die Feinwertung bemüht werden. Hier hatte Leonard Stöckl knapp die Nase vorn und verwies Elias Weber und Rafael Scherl auf die Plätze. Der vierte Platz ging an Lena Segerer vor Tom Paulus und Lisa Paulus (alle 2,5 Punkte). Dahinter kamen Marcel Lippert  und Lisa Schneeberger mit 2 Punkten  sowie Laurin Weber (Nittenau; 1,5 Zähler) ins Ziel.

 

Die Teilnehmer der Jugend-Stadtmeisterschaft 2014 -


Offene Jugend-Stadtmeisterschaft am 25.10.2014

 

Über eine rege Teilnahme konnte sich der Schachklub Schwandorf bei der offenen Jugend-Stadtmeisterschaft freuen. 14 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahren fanden sich ein, um die Meister in ihren Altersklassen zu ermitteln.

 

In der Gruppe U14 waren 9 Spieler und Spielerinnen am Start und kämpften in fünf Runden um den Titel. Das Turnier stand im Zeichen von Maximilian Stöckl. Er gewann zunächst gegen Timo Mandl, Titelverteidigerin Laura-Maria Baumgärtel und Überraschungsmann Florian Simon. Nach einem Unentschieden gegen Oliver Schmidt führte er eine Runde mit 3,5 Punkten vor Marius Glaser und Oliver Schmidt, die beide 3 Zähler hatten. Dahinter lag noch Laura-Maria Baumgärtel mit 2,5 Zählern aussichtreich im Rennen.

In der Schlussrunde trafen die vier Erstplatzierten in direkten Duellen aufeinander. Das Duell zwischen Baumgärtel und Schmidt sah keinen Sieger, so dass die beiden die Hoffnung auf Platz eins aufgeben mussten. Stöckl nutzte die sich bietende Chance und konnte sich mit einer Punkteteilung gegen Glaser den Titel sichern.

Damit lautete der Endstand: 1. Maximilian Stöckl (4,0 Punkte), 2. Marius Glaser, 3. Oliver Schmidt (beide 3,5), 4. Laura-Maria Baumgärtel (3,0), 5. Florian Simon, 6. Timo Mandl (beide  2,5 Punkte) (3,0), 7. Sebastian Knobel (2,0), 8. Eric Steger und 9. Stelle Glaser.

Als einzige Teilnehmerin der U20 war die vereinslose Alina Böhm im Teilnehmerfeld integriert und sie schlug sich ausgezeichnet. Sie holte sehr gute 2,5 Punkte.

 

Bei den allerjüngsten in der Altersklasse U10 waren vier Spieler an den Brettern. Sie spielten ein doppelrundiges Rundenturnier. Es wurde eine Kopf-an-Kopf Rennen zwischen Leonard Stöckl und Rafael Scherl. In den direkten Duellen setzte sich jeder einmal durch und die übrigen Partien konnten sie für sich entscheiden. So lagen beiden zum Schluss punkt-und wertungsgleich auf dem ersten Platz. Zur Ermittlung des Titelträgers musste eine Stichkampf entscheiden, in dem sich Rafael Scherl durchsetzen konnte.  Den dritten Platz belegte Tom Paulus vor dem vereinslosen Maxim Kreimer (0,5).

 

Zum Abschluss überreichte der Turnierleiter Stephan Stöckl den Siegern Pokale und allen Teilnehmern eine Urkunde, außerdem Preise vom Sponsor ChessBase.

Die Teilnehmer bei der Stadtmeisterschaft 2013 -


Offene Jugend-Stadtmeisterschaft am 26.10.2013

 

Über eine rege Teilnahme konnte sich der Schachklub Schwandorf bei der offenen Jugend-Stadtmeisterschaft freuen. 20 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 19 Jahren fanden sich ein, um die Meister in ihren Altersklassen zu ermitteln.

 

In der Altersklasse U20 waren mit Daniel Scharf und Bernd Eichinger zwei Spieler am Start. Sie trugen ein Minimatch über vier Partien aus, was eine relativ klare Sache für Daniel Scharf wurde. Er konnte sich mit 3:1 durchsetzen.

 

Die meisten Teilnehmer waren in der Gruppe U14 am Start. 13 Spieler und Spielerinnen, darunter auch zwei vereinslose Spieler kämpften um Punkte. Und es war ein äußerst spannender Wettbewerb, da fünf Spieler bis zum Schluss Chancen auf den Turniersieg hatten. Nach vier der fünf zu absolvierenden Runden lag ein punktgleiches Quintett mit drei Zählern in Führung.

Zunächst  war es mit Laura-Maria Baumgärtel das einzige Mädchen im Feld, das die Gunst der Stunde nutzte und mit einem Sieg in der Schlussrunde gegen Dominik Helbling auf den ersten Platz sprang. Jedoch konnten sowohl Sebastian Knobel, Maximilian Stöckl als auch Marius Glaser mit einem Sieg aufgrund der besseren Feinwertung an Baumgärtel vorbeiziehen. Das Duell zwischen Sebastian Knobel und Maximilian Stöckl sah keinen Sieger, so dass sich die beiden mit den Plätzen zwei und drei begnügen mussten. Auch Marius Glaser konnte einen überraschend stark aufspielenden Timo Mandl trotz aller Bemühungen nicht bezwingen und musste sich mit einer Punkteteilung abfinden.

Damit lautete der Endstand: 1. Laura-Maria Baumgärtel (4,0 Punkte), 2. Sebastian Knobel, 3.Maximilian Stöckl, 4. Marius Glaser, 5. Timo Mandl (alle 3,5 Punkte), 6. Oliver Schmidt (3,0), 7. Michael Fritsch (2,5), 8. Dominik Helbling, 9. Matthias Schneeberger, 10. Florian Simon, 11.Dennis Gorodenko  (alle 2,0).

Die Gruppe der vereinslosen Spieler war im übrigen Teilnehmerfeld integriert und sie schlugen sich ausgezeichnet. Simon Hösl holte sehr gute 2,5 Punkte und gewann damit vor Philipp Scheffer.

 

Bei den allerjüngsten in der Altersklasse U10 waren fünf Spieler und Spielerinnen an den Brettern. Auch hier gaben die Mädchen den Takt vor, denn Stella Glaser konnte mit 3,5 Zählern aus den vier zu spielenden Partien den ersten Platz erzielen. Dicht dahinter folgte Leonard Stöckl mit 3 Punkten, der den Turniersieg mit einer Niederlage im direkten Duell verpasste, vor Lisa Schneeberger (2,), Tanja Mandl (1,0) und Tom Paulus (0,5).

 

Zum Abschluss überreichten die Turnierleiter Stephan Stöckl und Walter Adlhoch den Siegern Pokale und allen Teilnehmern eine Urkunde.

 

Wie findet man uns?ImpressumHaftungsausschlussDatenschutzerklärung