StartseiteAndere Turniere

Oberpfälzer Jugendturniere 2009/10

Hier finden sich Ergebnisse über alle weiteren Turniere, z.B. Bezirksturniere, bayerische Meisterschaften, Open, etc.

 

 

Oberpfälzer Bezirksturniere 2017/18

Die kompletten Ergebnisse unter http://www.schachverband-oberpfalz.de

 

- Mannschaftsmeisterschaft im Schnellschach am 06.05.18 in Bad Kötzting

Drei Mannschaften des Schachklubs Schwandorf starteten bei der Oberpfälzer Mannschaftsmeisterschaft im Schnellschach, wobei sich erfreulicherweise auch zahlreiche Nachwuchsspieler an die Bretter wagten.

Am erfolgreichsten schnitt die zweite Vertretung des SK Schwandorf, die in der Besetzung Günter Jehl, Stephan Stöckl, Martin Rieger und Daniel Scharf antrat. Mit 9:5 Punkten kam man auf den vierten Platz und verpasste den zweiten Platz nach einer völlig unnötigen Niederlage gegen Furth i.W. nur knapp.  Daniel Scharf mit 5,5 Zählern und Günter Jehl mit 5 Zählern waren die besten Punktesammler nach sieben Runden.

Die erste Mannschaft, in der überwiegend die Jugend spielte, schlug sich mehr als beachtlich und kam auf 7:7 Punkte. In der Schlussrunde hatte die Mannschaft (in der Aufstellung Bernd Eichinger, Eric Steger, Oliver Schmidt und Maximilian Stöckl) den Turniersieger Kelheim am Rande einer Niederlage. Außerdem stellten sie mit Maximilian Stöckl auch einen der erfolgreichsten Spieler, da er zu den drei Spielern gehörte, die sechs Punkte holten.

Für die dritte Mannschaft (Walter Adlhoch, Dominik Helbling, Timo Mandl und Josef Schmid) blieb es bei einem Mannschaftspunkt.

Endstand:  1. SK Kelheim 12 - 2 (17.5), 2. SC Furth i.W. 10 - 4 (17.5), 3. FC Mintraching 9 - 5 (19.0), 4. SK Schwandorf II 9 - 5 (17.0), 5. TV Riedenburg 9 - 5 (15.5), 6. SC Bad Kötzting 8 - 6 (16.0), 7. SC Bavaria Regensburg 7 - 7 (15.5), 8. SK Schwandorf 7 - 7 (14.5), 9. TSV Nittenau 6 - 8 (14.5), 10. SC Bad Kötzting II 5 - 9 (11.0),  11. SC Bavaria Regensburg II 1 - 13 (5.5), 12. SK Schwandorf III 1 - 13 (4.5).

 

- Einzelmeisterschaft vom 24-27.03.18 in Bad Kötzting

Sehr gut schnitten die Spieler des Schachklubs Schwandorf bei der diesjährigen Oberpfälzer Einzelmeisterschaft ab, die vom SC Bad Kötzting ausgerichtet wurde. Insgesamt zwölf Schwandorfer Spieler, darunter auch fünf Nachwuchsspieler, stellten sich in drei verschiedenen Meisterklassen der Konkurrenz und kämpften vier Tage lang um Punkte und Titel. Am Ende sollten drei Podestplätze und ein Aufstiegsplatz herausspringen

In der Meisterklasse I, die den Oberpfälzer Titelträger ermittelt, waren drei Spieler des SK Schwandorf am Brett. Und Stephan Stöckl entwickelte sich etwas überraschend im Laufe des Wettbewerbs zu einem Titelkandidaten. Zwei Runden vor Schluss lag er noch ungeschlagen mit einem halben Punkt Rückstand hinter dem führenden Andreas Mühlbauer (Bad Kötzting) und dem punktgleichen Maximilian Eibl (Kelheim) in Lauerstellung auf Rang drei. Und er hatte es selbst in der Hand, da er noch gegen beide antreten musste. Doch es sollte nicht reichen, denn beide Partien endeten nach hartem Kampf jeweils mit einem Unentschieden. So belegte Stephan Stöckl am Ende mit fünf Punkten nach acht Runden einen sehr guten dritten Platz. Neuer Oberpfalzmeister wurde Andreas Mühlbauer vor Maximilian Eibl (beide mit 5,5 Punkten).

Ebenfalls sehr zufrieden mit ihrem Abschneiden können Martin Rieger (Platz 9 mit 4,5 Punkten) und Johannes Paar (Platz 13 mit 4 Punkten) in dem 22-köpfigen Teilnehmerfeld sein.

 

Die Meisterklasse II stand im Zeichen der Schwandorfer Nachwuchsspieler. Obwohl Eric Steger und Oliver Schmidt zu Beginn nur im Mittelfeld gesetzt waren, spielten beide ein richtig starkes Turnier und trotzten den favorisierten Kontrahenten Punkt um Punkt ab. Damit waren sie von Beginn an im Kampf um den ersten Platz mit dabei. Letztlich belegte Eric Steger mit sechs Punkten ungeschlagen den zweiten Platz, während Oliver Schmidt nach einer unglücklichen Niederlage gegen den späteren Turniersieger mit 5,5 Zählern den dritten Platz belegte. Damit schafften beide den Aufstieg in die Meisterklasse I, was umso bemerkenswerter ist, da beide erst im Vorjahr aus der Meisterklasse III aufgestiegen sind.

Nach einem missglückten Start kämpfte sich sowohl Daniel Scharf als auch der Jugendliche Maximilian Stöckl wieder zurück ins Turnier und schafften schließlich beide mit 4,5 Punkten noch ein respektables Ergebnis und landeten auf dem zehnten und elften Platz unter 28 Teilnehmern. Auch Bernd Eichinger, der in der Setzliste auf dem letzten Platz geführt war, war mit seiner Ausbeute von drei Punkten und Platz 23 mehr als zufrieden.

 

Ein starkes Turnier spielte auch Walter Adlhoch in der Meisterklasse III. Nach den acht zu spielenden Runden hatte er 5,5 Punkte auf seinem Konto, was ihm den fünften Platz und damit den Aufstieg in die Meisterklasse II einbrachte. Sehr gut war auch das Jungtalent Dominik Helbling unterwegs. Mit 4,5 Punkten und Platz 16 übertraf er seinen Setzplatz deutlich. Ebenfalls zufrieden war der jüngste der Schwandorfer Teilnehmer Leonard Stöckl mit seinen drei Punkten. Unglücklich verlief der Start ins Turnierschach für Josef Schmid. Bei seinem ersten Turnier war er mit 1,5 Punkten nach vier Runden auf einem guten Weg, doch dann musste er krankheitsbedingt das Turnier abbrechen.

 

- Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach am 15.10.17 in Bad Kötzting

Nach dem Überraschungserfolg aus dem Vorjahr, als man Zweiter wurde, konnte die Mannschaft des Schachklubs Schwandorf diesmal nicht anschließen und kam bei der Oberpfälzer Mannschaftsmeisterschaft im Blitzschach auf den siebten Platz, der aber auch dem Setzlistenplatz entsprach.

Die Vertretung des SK Schwandorf, die in der Besetzung Martin Rieger, Stephan Stöckl, Jürgen Lautner und Maximilian Stöckl nach Bad Kötzting reiste, startete stark ins Turnier und trotze dem hohen Favoriten SG Post/Süd Regensburg ein Unentschieden ab.  Doch dann war irgendwie die Luft raus und man verlor mehrere Kämpfe gegen Gegner auf Augenhöhe, die entscheidend gewesen wären, um nach vorne zu kommen.

Mit einer Steigerung nach der Mittagspause kämpfte man sich noch ins positive Punkteverhältnis. Mit 15:13 Punkten schloss der SK Schwandorf das mit 15 Mannschaften besetzte Turnier ab. Für die Schwandorfer punkteten Martin Rieger mit 4,5 Punkten aus 14 Runden, Stephan Stöckl (5,5 aus 14), Jürgen Lautner (10 aus 14) und Maximilian Stöckl (7,5 aus 14).

 

- Einzelmeisterschaft im Blitzschach am 05.11.17 in Bad Kötzting

Zwei Spieler des Schachklubs traten bei der Meisterschaft an. Unter den 26 Teilnehmern landete Martin Rieger mit 18,5 Punkten auf einem guten sechten Platz.  Jürgen Lautner landete mit 13 Zählern im Mittelfeld.

 

- Einzelmeisterschaft im Schnellschach am 14.01.18 in Bad Kötzting

Johannes Paar und Martin Rieger  vertraten die Farben des Schachklubs bei der Meisterschaft. Unter den 28 Teilnehmern landete Martin Rieger mit 4,0 Punkten auf dem zehnten Platz.  Johannes Paar  holte 3,5 Punkte  und Platz 13.

 

1.Oberpfälzer Amateur-Pokal am 21.10.17 in Burglengenfeld (http://schachjugend-oberpfalz.de/saison1718/pokal/)

Mit dem Oberpfälzer Amateur-Pokal gibt es eine neue Turnierform: Spieler und DWZ 1600 spielen in Vierergruppen mit gleicher Spielstärke drei  Runden mit einer Bedenkzeit von 90 Minuten je Spieler und  Partie, was die DWZ-Auswertung ermöglicht. Die Schwandorfer ließen es sich natürlich nicht nehmen hier den Nachbarverein zu unterstützen und waren mit sechs jungen und älteren Spielern am Start.

Am erfolgreichsten agierten Rafael Scherl und Walter Adlhoch, die beide mit drei Punkten (aus drei Spielen) ihre Gruppen gewannen. Matthias Schneeberger wurde mit zwei Zählern Zweiter in seiner Gruppe ebenso wie Bernd Eichinger mit 1,5 Punkten.  Nicht so gut lief es dagegen bei Timo Mandl und Leonard Stöckl.

 

 

Wie findet man uns?ImpressumHaftungsausschlussDatenschutzerklärung